Dr. Hanno Bästlein in Beirat der B&C Industrieholding berufen

Wien, 27.2.2014 – Österreichs größte private Industrieholding, die B&C Gruppe, verstärkt ihr Expertenteam um einen weiteren Industrie-Profi. Dr. Hanno Bästlein (50) wurde in den Expertenbeirat der B&C Industrieholding berufen. Der Beirat berät alle Gremien der B&C Gruppe. Mitglieder des Beirats nehmen auch Aufsichtsratsmandate in den Beteiligungen der B&C Gruppe wahr.

Bästlein ist renommierter Industrie-Experte und verfügt über umfassende Erfahrungen als CEO, Vorstands- und Aufsichtsratsmitglied verschiedener Industrie- und Investmentunternehmen. Er war von 1994 bis 2002 Vorsitzender der Geschäftsleitung von Hochtief International, Finanzvorstand von Plus Europe (2002-2004), der VA Technologies AG (2004-2005). Von 2006 bis 2011 war Bästlein Vorsitzender des Vorstandes der Constantia Packaging AG. In diesem Zusammenhang war er zudem von 2007 bis 2008 Finanzvorstand der AMAG und bis 2012 deren Aufsichtsratsvorsitzender. Danach wurde er Managing Partner des Investmenthauses One Equity Partners Austria.

Dr. Erich Hampel, Vorsitzender des Stiftungsvorstands der B&C Privatstiftung: „Mit Dr. Bästlein konnten wir einen ausgewiesenen Industrieexperten für die B&C Gruppe gewinnen. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung als Top-Manager und auch als Investor, die er uns und den Kernbeteiligungen der B&C Gruppe in Zukunft zur Verfügung stellen wird.“

Bästlein steht der B&C Gruppe mit seiner Berufung in den Beirat ab April als zentraler Berater in allen Industriefragen ständig zur Verfügung. Er wird demnächst auch die Aufsichtsräte der B&C-Kernbeteiligungen Lenzing und AMAG ergänzen.

Dr. Hanno Bästlein: „Ich kenne die B&C Gruppe und ihre Kernbeteiligungen, speziell die AMAG, sehr lange und konnte zusätzlich schon mehrere Projekte gemeinsam mit B&C erfolgreich abwickeln. Ich freue mich daher besonders über die Berufung in den Beirat und auf die damit verbundene langfristige Zusammenarbeit in Österreichs größter privater Industrieholding.“

 

Über die B&C Gruppe
Seit ihrer Gründung vor 14 Jahren verfolgt die B&C Privatstiftung (www.bcprivatstiftung.at) das Ziel der langfristigen Förderung des österreichischen Unternehmertums und des Wirtschaftsstandortes Österreich. Mittels ihrer 100%igen Tochtergesellschaft, der B&C Industrieholding (www.bcholding.at), übernimmt B&C die Aufgaben eines langfristigen, stabilen österreichischen Kernaktionärs in österreichischen Industrieunternehmen. Sie übt ihre Aktionärsrechte verantwortungsvoll im Interesse des jeweiligen Unternehmens aus und gibt den Unternehmen damit langfristige Planungssicherheit und eine stabile Eigentümerstruktur. B&C leistet so einen wesentlichen Beitrag zum unternehmerischen Erfolg ihrer Kernbeteiligungen und fördert den Wirtschaftsstandort Österreich. Die B&C Gruppe hält derzeit Kernbeteiligungen an der Lenzing AG, der Semperit AG sowie der AMAG. Die B&C Privatstiftung vergibt seit 2005 als zentrale Fördermaßnahme jährlich den Houska-Forschungspreis für wirtschaftsnahe Forschungsprojekte.