Bildungspreis
der B&C Privatstiftung

 

Österreichs größter Bildungspreis für Forschungsvermittlung


Forschung ist die Grundlage für Innovation und damit für den Erfolg des Wirtschaftsstandortes Österreich. Das Thema Forschung ist auch für den gesamten Arbeitsmarkt von großer Bedeutung. Darauf weisen Österreichs führende Forscherinnen und Forscher aus Universitäten und der Wirtschaft regelmäßig hin. In der öffentlichen Diskussion hingegen und auch im Bildungssystem ist der Raum, dem Forschung eingeräumt wird, vergleichsweise gering. Interessierten Kindern und Jugendlichen fehlt oft der Zugang zu praxisnahen Forschungsthemen, die Integration in Lehrpläne sowie Kooperationen mit Universitäten und privaten Forschungseinrichtungen sind ausbaufähig.

Um in diesen Bereichen einen starken Impuls zu setzen, schrieb die B&C Privatstiftung daher 2016 einen mit insgesamt 150.000 Euro dotierten Bildungspreis mit Schwerpunkt Forschungsvermittlung aus.

Mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung (BMB) suchte die B&C Privatstiftung pädagogische Konzepte und Projekte, die junge Menschen an das Thema Forschung heranführen. 113 Projekte wurden bis zum Einsendeschluss am 30.6.2016 eingereicht. Derzeit befinden sich die Projekte bei der Jury in Begutachtung.

Download Infoflyer Bildungspreis der B&C Privatstiftung






 

Einreichsphase des B&C Bildungspreises erfolgrreich abgeschlossen

113 Projektideen eingereicht

Jetzt bewertet die Jury. Die Preisverleihung findet am 18. Oktober 2016 statt.

Der B&C-Bildungspreis ist mit großem Erfolg gestartet:
Beeindruckende 113 Projektideen zur Verbesserung der Forschungsvermittlung an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen wurden eingereicht und werden nun von einer Expertenjury begutachtet.

Lehrkräfte sowie außerschulisch tätige Pädagoginnen und Pädagogen waren eingeladen, innovative Konzepte und Projekte zu entwickeln, die Kinder und Jugendliche verstärkt an das Thema Forschung heranführen. Die B&C Privatstiftung stellt für den von ihr initiierten Bildungspreis insgesamt 150.000 Euro zur Verfügung.

Der in Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung vergebene Preis ist Österreichs größter Pädagogikpreis.

Die Auszeichnung der Gewinnerinnen und Gewinner erfolgt nach Abschluss der Jury-Begutachtungen am 18. Oktober 2016 im Bildungsministerium in Wien.

 

Die Entscheidung, welche der eingereichten Projekte es ins Finale schaffen, fällt im September 2016.

Die Bewertung und Auswahl der Siegerprojekte erfolgt durch eine Jury mit renommierten Expertinnen und Experten aus den Bereichen Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft sowie Pädagogik.



Die Jury: (vln.r.) Dr. Mariella Schurz (Forschungsförderung B&C Privatstiftung), Mag. Heribert Pröbstl (Didaktiker, Lehrer AHS), Mag. Anna Steiger (Vizerektorin TU Wien), Prof. Dr. Josef Penninger (wissenschaftlicher Direktor IMBA Institut für Molekulare Biotechnologie, Wittgenstein-Preisträger), Brigitte Trebos (B&C) und Doris Mayr (B&C).


 

150.000 EURO
FÜR PREISGELD UND FÖRDERTOPF

 

Mit einer Dotierung von 150.00 Euro ist der Bildungspreis der größte Pädagogikpreis Österreichs.

MIt dem Bildungspreis der B&C Privatstiftung werden Entwicklerinnnen und Endwickler pädagogischen Konzepte/Projekte zur Forschungsvermittlung prämiert. Zudem stellt die B&C Privatstifung einen landesweiten Projektfördertopf für die praktische Umsetzung der Gewinnerkonzepte in anderen Bildungseinrichtungen in Österreich zur Verfügung.

30.000 Euro Preisgeld
für Entwickler/innen pädagogischer Projekte und Konzepte

1. Preis   15.000 Euro
2. Preis   10.000 Euro
3. Preis   5.000 Euro


Die Auszeichnung der Gewinnerinnen und Gewinner erfolgt im
Herbst 2016 im Rahmen einer Preisverleihung in Wien. Das Preisgeld wird direkt an die Person ausbezahlt und unterliegt keiner Zweckwidmung.

120.000 Euro Fördertopf für Bildungseinrichtungen 
(ab Herbst 2016)

Für österreichische Bildungseinrichtungen, die eines der mit Platz 1 bis 3 ausgezeichneten Konzepte/Projekte ebenfalls umsetzen möchten, stellt die B&C Privtstiftung einen landesweiten Fördertopf in Höhe von 120.000 Euro zur Verfügung.

Pro Bildungseinrichtung kann eine Förderung von bis zu 5.000 Euro beantragt werden. Der Förderantrag steht ab Herbst 2016 auf dieser Website zur Verfügung.

Jury Bildungspreis

  • news

    Mag.iur. Anna Steiger

    Vizerektorin Personal & Gender TU Wien

    Mehr erfahren
  • news

    Prof. Dr. Josef Penninger

    wissenschaftl. Direktor IMBA

    Mehr erfahren
  • news

    Mag. Heribert Pröbstl

    Didaktiker, Lehrer AHS

    Mehr erfahren
  • news

    Dr. Mariella Schurz

    Forschungsförderung B&C

    Mehr erfahren

DAS Bildungspreis-TEAM

  • Bildungspreis Team

    Hinter den Kulissen

    Ob in der inhaltlichen Entwicklung, der Organisation oder als kompetenter Ansprechpartner für Einreicher/innen und Fachjury – das Team um Dr. Mariella Schurz (mitte), Brigitte Trebos (links) und Doris Mayr (rechts) arbeitet mit Professionalität und viel Engagement für den Bildungspreis.

 

Termine & Kontakt 

 

Alle wichtigen Termine und Kontakte zum Bildungspreis der B&C Privatstiftung


01.11.2015
  Beginn der Einreichfrist
    
30.06.2016
  Ende der Einreichfrist (24:00 Uhr)
    
September 2016
  Juryentscheidung
    
18. Oktober 2016
  Preisverleihung in Wien
    
Danach, ab
Herbst 2016
  Bereitstellung Projektfördertopf


Kontakt für organisatorische Rückfragen zur Einreichung:
Doris Mayr, B&C Privatstiftung
Telefon: +43 1 53101 502
E-Mail: d.mayr@privat-stiftungen.at

Kontakt bei technischen Problemen:
bildungspreis@bluemonkeys.at