Houskapreis 2017: Die B&C Privatstiftung gibt die Nominierten für Österreichs größten privaten Forschungspreis bekannt

Houskapreis 2017: Die B&C Privatstiftung gibt die Nominierten für Österreichs größten privaten Forschungspreis bekannt

Bereits zum zwölften Mal wird die begehrteste Forschungstrophäe des Landes verliehen: Mit einer Dotierung von insgesamt 400.000 Euro gilt der von der B&C Privatstiftung gegründete Houskapreis als Österreichs größter privater Forschungsförderungspreis. Die Fachjury hat insgesamt zehn Projekte in den zwei Kategorien „Universitäre Forschung“ und „Forschung & Entwicklung in KMU“ für den Houskapreis 2017 nominiert. Jeweils drei der nominierten Forschungsprojekte stammen aus Oberösterreich und der Steiermark, jeweils zwei aus Wien und Niederösterreich. Die Gewinner werden im Rahmen einer feierlichen Gala am 4. Mai 2017 in Wien präsentiert.

Die B&C Privatstiftung hat sich der wirtschaftsnahen Forschung am Standort Österreich verschrieben und prämiert mit dem Houskapreis seit nunmehr zwölf Jahren die besten heimischen Forschungsprojekte. Im vergangenen Jahr konnten erstmals neben universitären Forschungseinrichtungen auch KMU in einer separaten Kategorie forschungsrelevante Projekte einreichen.

„Die österreichische Wirtschaft profitiert von innovativen Ideen und heimischen Forschungsprojekten. Die Einführung der KMU-Kategorie war ein wichtiger Schritt – nicht nur im Bereich der universitären Forschung passieren großartige Dinge, sondern auch die Forschungsinitiativen von Klein- und Mittelbetrieben bringen äußerst innovative Projekte hervor, die zum Fortschritt der österreichischen Wirtschaft beitragen“, so Erich Hampel, Vorstandsvorsitzender der B&C Privatstiftung.

Auch heuer konnte sich die B&C Privatstiftung über eine hohe Zahl an Einreichungen aus diversen Wissenschaftsdisziplinen freuen. Im Rahmen der Gala am 4. Mai 2017 erhalten die Gewinner aus beiden Kategorien jeweils 150.000 Euro Preisgeld, alle anderen nominierten Projekte sind mit je 10.000 Euro dotiert. Darüber hinaus findet ein Live-Publikumsvoting statt, für dessen Sieger pro Kategorie zusätzlich zum Preisgeld 10.000 Euro ausgeschüttet werden.

Unter den zehn Nominierten befinden sich je fünf Universitäten und fünf KMU aus insgesamt vier Bundesländern. Die Nominierten für den Houskapreis 2017 der B&C Privatstiftung sind:

Kategorie „Universitäre Forschung“ (Reihung alphabetisch nach Projektleitung)

  • Technische Universität Graz / Projektleitung Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Viktor Hacker
    Projekt: On-Site-On-Demand (OSOD) System zur Wasserstofferzeugung
  • Universität Linz / Projektleitung Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Mario Huemer
    Projekt: Unterdrückung kritischer Signalreflexionen zur Erhöhung der Reichweite von hochintegrierten KFZ-Radar-Abstandssensoren
  • Universität Wien / Projektleitung Univ.-Prof. Dr. Gunda Köllensperger
    Projekt: Grüne Standards in der Metabolomforschung
  • Technische Universität Graz / Projektleitung Dr. Nikolaus Schwaiger
    Projekt: Treibstoffherstellung mit dem bioCRACK Prozess
  • Universität Linz / Projektleitung Dr. Reinhard Schwödiauer
    Projekt: Gedruckte Papiersensoren für intelligentes Holz, Hygiene und medizinische Systeme


Kategorie „Forschung & Entwicklung in KMU“ (Reihung alphabetisch nach Firmenname)

  • bionic surface technologies GmbH / Steiermark
    Projekt: bionic surface
  • Dr. Steffan Datentechnik GmbH / Oberösterreich
    Projekt: UFO – Ultraflat Overrunable Dummy Carrier
  • GETec Microscopy GmbH / Niederösterreich
    Projekt: Triple Scanning Mikroskop mit Sub-Nanometer Auflösung
  • Gugler GmbH / Niederösterreich
    Projekt: Cradle to Cradle Druckprodukte und Lizenzsystem
  • SIMCharacters GmbH / Wien
    Projekt: Frühgeborenensimulator Paul


Über die Forschungsförderung der B&C Privatstiftung
Die B&C Privatstiftung setzt sich ihrem Stiftungszweck „Förderung des österreichischen Unternehmertums“ entsprechend auch für verbesserte finanzielle Grundlagen für Innovation und Forschung in Österreich ein. Seit 2005 verleiht die B&C Privatstiftung den Houskapreis (www.houskapreis.at), mit einer Dotierung von 400.000 Euro Österreichs größter privater Preis für wirtschaftsnahe Forschungsprojekte. Anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens hat die B&C im Jahr 2016 den Bildungspreis (www.bcbildungspreis.at) vergeben und fördert damit die Forschungsvermittlung in Bildungseinrichtungen.

Über die B&C-Gruppe
Seit ihrer Gründung im Dezember 2000 verfolgt die B&C Privatstiftung (www.bcprivatstiftung.at) das Ziel der Förderung des österreichischen Unternehmertums und des Wirtschaftsstandortes Österreich. Mittels der B&C Industrieholding (www.bcholding.at) übernimmt die B&C die Aufgaben eines stabilen österreichischen Kernaktionärs in österreichischen Industrieunternehmen. Sie übt ihre Aktionärsrechte verantwortungsvoll im Interesse des jeweiligen Unternehmens aus und gibt den Unternehmen damit langfristige Planungssicherheit und eine stabile Eigentümerstruktur. Die B&C leistet so einen wesentlichen Beitrag zum unternehmerischen Erfolg ihrer Kernbeteiligungen. Die B&C-Gruppe hält derzeit Mehrheitsbeteiligungen an der Lenzing AG, der Semperit AG sowie der AMAG Austria Metall AG.