Wunderwelt Energie

Kinder forschen zum Thema Energie © PH Burgenland

Kinder forschen zum Thema Energie © PH Burgenland

Projekt: Wunderwelt Energie  
Projektentwicklerin: Katrin Kleinl, Pädagogische Hochschule Burgenland
Fachbereich: interdisziplinär mit Schwerpunkt Naturwissenschaften
Zielgruppe: Volksschule
Altersstufe: 6-10 Jahre

 

Kurzbeschreibung des Projekts:

Wunderwelt Energie ist ein pädagogisches Schwerpunktprojekt, bei dem Studierende und Lehrende der Pädagogischen Hochschule Burgenland Module in diesem fachspezifischen Bereich entwickelt haben. Neben außerschulischen Aktivitäten sind auch virtuelle Elemente vorgesehen, die in der Schule oder zu Hause von den Kindern selbstständig durchgeführt werden können.

 

 

Projektbeschreibung:

Das Team der Pädagogischen Hochschule Burgenland konzeptionierte im Studienjahr 2014/15 das Projekt „Wunderwelt Energie“ in dessen Mittelpunkt Energie in all ihren Facetten stand. Es soll zu einer stärkeren Vernetzung zwischen Studenten und Lehrern, Studenten und Schülern sowie der Pädagogischen Hochschule und den Schulen kommen. Hier die einzelnen Schritte des Projektablaufs: Themenfindung, Entwicklung, Organisation und Koordination, Öffentlichkeitsarbeit, Umsetzung außerschulischer Lernort, virtuelles Modul, Evaluation.

 

Das Projekt
lud Schüler der 1. bis 4. Schulstufe in spannende Experimentierräume zu verschiedenen energetischen Phänomenen ein:

 

  • Energie und ich: Thema: Energiehaushalt des Körpers; Aufbereitung/Umsetzung: Aktivitätenpfad mit Bewegungseinheiten, Rätsel für Körper und Geist. 

  • Energie Technik:
Thema: Elektrostatik, Stromkreis, Sonnen-, Wind- und Wasserkraft;
Aufbereitung/Umsetzung: Nachbauen eines Stromkreises, Bewegen von Papierfiguren mit eigener Wärme.
  • Energie und Nachhaltigkeit:
Thema: Wiederverwertbarkeit, Recyceln/Upcyceln, Leben ohne Strom; Aufbereitung/Umsetzung: Papierschöpfen, Herstellen von Neuem aus gebrauchten Materialien, Kunstwerke aus Alltagsgegenständen, Spaziergang durch eine Welt ohne Strom. 

  • Energie sehen hören fühlen:
Thema: Energie in der Musik, in der Luft, im eigenen Körper;
Aufbereitung/Umsetzung: Erzeugen von Musik durch die Schwingungen der Musikinstrumente, Bewegungsenergie.

 

Naturwissenschaftlich-forschendes Entdecken und kreatives Experimentieren standen im Fokus des Projekts. Dazu wurden die außerschulischen Aktivitäten mit virtuellen Übungen ergänzt, die in der Schule oder zu Hause von den Kindern selbstständig durchgeführt werden konnten. Rund 60 Studenten des 4. Semesters der PH Burgenland entwickelten dazu anregende Lernräume sowie begleitende Online-Materialien für ca. 2000 Schüler. Diese Materialien wurden den 50 teilnehmenden Schulen kostenlos als Downloads zur Verfügung gestellt. Passend zum Thema des jeweiligen Jahresprojektes werden zwei außerschulische Lernorte – im Norden bzw. im Süden des Bundeslandes ­– ausgewählt und sind somit für möglichst viele Schulen leicht erreichbar.

 

Ausführliche Informationen zum Projekt von Projektentwicklerin

 

Projektförderung der B&C Privatstiftung

 

Die B&C Privatstiftung stellt einen Fördertopf von insgesamt 120.000 Euro zur Verfügung. Österreichische Bildungseinrichtungen oder deren Elternvereine, die dieses Projekt an ihrem Standort umsetzen oder in ihren Lehrplan integrieren möchten, können eine Förderung bei der B&C Privatstiftung beantragen.

 

Pro Standort kann eine Förderung von bis zu 5.000 Euro beantragt werden. Bis zu 50 Prozent der Gesamtkosten werden von der B&C Privatstiftung finanziert. Die Vergabe der Projektförderungen erfolgt nach Einlangen der Anträge, solange bis der Fördertopf mit seiner Gesamtdotierung von 120.000 Euro vergeben ist.


Bedingungen für Projektförderung

 

Sind Sie eine Pädagogin/ein Pädagoge oder vom Elternverein und möchten Sie dieses Projekt praktisch an Ihrer Bildungseinrichtung umsetzen?

 

Hier Förderung beantragen!

 

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte die B&C-Privatstiftung per E-Mail unter bildungspreis@bcprivatstiftung.com.